Review: Mark Lauren – Fit ohne Geräte – DVD Workouts

Startseite/Fitness/Review: Mark Lauren – Fit ohne Geräte – DVD Workouts

Review: Mark Lauren – Fit ohne Geräte – DVD Workouts

In diesem Beitrag möchte ich euch ein Review zum DVD Workout Programm „Fit ohne Geräte – – Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht“ von Mark Lauren geben. Mit diesem Programm kann man auch als totaler Anfänger in kurzer Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielen und stärker und fitter werden als jemals zuvor.

Nachdem ich in den vergangenen Jahren hauptsächlich durch Cardio-Training und Aerobic ca. 30 kg Körpergewicht wegtrainiert hatte, war nur leider allzu deutlich, dass nicht viele Muskeln übrig geblieben sind. Denn das Krafttraining kam zu kurz und ich hatte schon vorher nicht viel Muskelmasse.

Im Bestreben fitter und stärker zu werden begann nun die Suche nach der für mich besten Art des Trainings. Neben Beruf, Haushalt und Familie bleibt bekanntlich vom Tag nicht mehr all zuviel Zeit übrig, und diese Zeit wollte ich nicht in einem Gym verbringen. Ich wollte also weiterhin zu Hause trainieren. Für die richtigen Geräte und Gewichte fehlt mir zu Hause jedoch der Platz. Also blieb für mich nur das Training mit dem eigenen Körpergewicht übrig. Und wer sich mit dem Thema schon einmal beschäftigt hat, der wird schon einmal den Namen Mark Lauren gehört haben.

Fit ohne Geräte

Mark Lauren ist Ausbilder beim US Militär und hat mit seiner Methode „You are your own gym“ (zu Deutsch: Fit ohne Geräte) schon tausende Elite Soldaten fit gemacht. Bei seiner Methode geht es nicht darum möglichst große Muckis aufzubauen, sondern einen fitten, staken und athletischen Körper zu bekommen, und zwar ohne ein Gym oder teure Geräte.

Fit ohne Geräte - Cover

Auch für dieses Workout-Programm benötigt man nichts weiter als etwas Platz und seinen eigenen Körper. Wer es etwas bequemer mag oder auch seinen Boden schätzen möchte, sollte sich noch eine flache Sportmatte beschaffen. Diese sollte nicht zu dick/weich sein, da man ansonsten Probleme bei ein paar Übungen bekommen könnte, die etwas Gleichgewicht erfordern.

Das ist drin

Dieses DVD Set enthält 9 Workouts in 3 Schwierigkeitsgraden: jeweils 3 Workouts für Anfänger, Erfahrene und Fortgeschrittene. Außerdem gibt es noch jeweils eine Warm-Up und Cool-Down Routine. Je nach Workout und Schwierigkeitsgrade das Training ca. 15 – 30 Minuten. Das erscheint erst einmal etwas kurz, aber diese Workouts sind sehr intensiv und dadurch auch super effizient. Wer mit diesen Trainings anfängt, wird auch nach den Anfänger Workouts erst einmal japsend auf der Matte liegen .. glaubt es mir … dadurch trainiert man nicht nur die Kraft sondern ebenso die Ausdauer.

Es handelt sich jeweils um Ganzkörper-Workouts. Es werden in einem Workout also alle Regionen eures Körpers trainiert. Es wird empfohlen an jeweils 3 Tagen pro Woche zu trainieren und zwischen den Trainingstagen immer einen Tag Pause einzulegen, denn die Muskeln wachsen nicht beim Training, sondern in der Erholungszeit dazwischen.

Pro Woche absolviert man damit jeweils 3 Arten des Trainings: Sätze auf Zeit, Stufenintervalle und Zirkeltraining. Diese unterscheiden sich jeweils in der Reihenfolge und Art der Durchführung der Übungen. Bei den Sätzen auf Zeit zieht man alle Sätze einer Übung direkt hintereinander durch, also z. B. 4 Sätze Kniebeugen nacheinander. Bei den Stufenintervallen werden jeweils 2 Übungen kombiniert und die Anzahl der Wiederholungen pro Runde gesteigert bzw. wieder gesenkt, also 1, 2, 3, 4, 3, usw.. Beim Zirkeltraining hingegen werden die Übungen abwechselnd nacheinander durchgeführt, dafür aber mit weniger Pausen.

Super zum Mitmachen

Das schöne an den DVDs ist, dass Mark die Workouts in voller Länge durchzieht. Er erklärt die Übungen jeweils kurz und trainiert dann mit einem zusammen. Seine Art der Erklärung finde ich sehr klar und motivierend. So kann man die DVD einlegen, das Workout starten und einfach mitmachen ohne dass man sich groß die Übungen merken oder Zeiten stoppen muss. So kommt man auch nicht in Versuchung seine Pausen länger ausfallen zu lassen als Gedacht. Bei vielen Übungen bietet Mark auch einfachere Varianten an, z. B. beim Liegestütz, so dass man auch die einzelnen Übungen an seinen Fitnessgrad anpassen kann. Die Anweisungen erhält man wahlweise durch einen deutschen Synchronsprecher oder direkt von Mark in der englischen Originaltonspur.

Auf YouTiube findet ihr auch die englische Version des Anfänger Zirkeltrainings, damit ihr wisst wie das dann live aussieht:

Dranbleiben!

Man sollte sich auch nicht demotivieren lassen, wenn man eine Übung nicht so gut, oder so schnell, oder vielleicht gar nicht schafft, speziell wenn man sich die späteren DVDs anschaut … mit jedem Training werden die Übungen etwas leichter. Und sobald man sich bereit dazu fühlt, wechselt man einen Schwierigkeitsgrad rauf. Das sollte man übrigens auch tun, wenn man das Gefühl hat, dass man keine Fortschritte mehr macht. Durch die neuen Reize der schwereren Übungen kann man dieses Plateau überwinden und dann auch wieder zu den leichteren Workouts zurück wechseln.

Mir war es mit diesem System möglich mich innerhalb eines halben Jahres kontinuierlichen Trainings von der Anfänger auf die Fortgeschrittenen Stufe hochzuarbeiten. Und aus „keinem“ Liegestütz sind inzwischen „viele“ geworden. 🙂 Meine Haltung hat sich deutlich verbessert, nach einem Sprint zum Bus komme ich nunmehr kaum aus der Puste und nicht zuletzt mein Selbstbewusstsein wurde gestärkt. Aber man muss dran bleiben und sich auch gut ernähren um den maximalen Trainingserfolg zu erzielen.

Go!

Ist diese Methode die schnellste, um schnell massiv Muskeln aufzubauen? Eher nicht. Aber wenn ihr in kurzer Zeit zu Hause ohne Gym und ohne Gewichte einen fitten, starken und athletischen Körper bekommen möchtet, dann ist das Programm das Richtige für euch. Auch wenn ihr in anderen Sportarten leistungsfähiger werden wollt, zum Beispiel beim Laufen oder Fußball, solltet ihr dieses Training ausprobieren, denn durch verbesserte Rumpfstabilität und Stärkere Beinmuskulatur werdet ihr euch deutlich besser bewegen können.

Also runter vom Sofa und rauf auf die Matte! Ich wünsche euch viel Erfolg!

Falls ihr noch eine gute Quelle für Supplements sucht: Schaut einmal bei „Bulk Powders“ vorbei. Hier bekommt ihr neben den üblichen Sport-Nahrungsergänzungsmitteln, wie Proteinshakes, auch geniale Gewürzmischungen, Greenpowders, und viele weitere „Super-Foods“. Auch das Biltong kann ich als Snack sehr empfehlen. Über diesen Link bekommt ihr auch satte 25% Rabatt auf eure erste Bestellung.

 

By | 2017-01-17T12:00:47+00:00 22. November 2016|Fitness|3 Comments

About the Author:

Dominik ist der Head of Technology bei der Standpunkt digital GmbH und Co. KG und arbeitet seit mehr als 15 Jahren in den Bereichen Web- und Software-Entwicklung u.a. mit Pimcore, PHP, MySQL, HTML5, CSS3 und jQuery. Von Image-Websites über E-Commerce Lösungen bis Data-Warehouses hat er schon an unterschiedlichsten Projekten mitgearbeitet.

3 Kommentare

  1. Eldor 23. November 2016 um 18:57 Uhr

    Kann ich nur bestätigen… top die cds … hab innerhalb 1 Jahres 50 kg abgenommen natürlich inklusive Ernährungsumstellung. Aber die Übungen machen einfach fun weil man merkt wie sich die eigene Leistung steigert .

  2. Muskelaufbau 1. Mai 2018 um 15:42 Uhr

    Vielen Dank für diesen Beitrag! Es war wirklich aufschlussreich! Liebe Grüße 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar